AGB 2018-10-28T11:49:55+00:00

AGB

  1. Geltungsbereich

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) regeln die Vertragsbeziehungen zwischen Mag. Maria Pfaffl MCoach (im Folgenden Auftragnehmerin) und dem/der Klienten/Klientin (im Folgenden KlientIn) für alle die von der Auftragnehmerin im Rahmen des Gewerbes Lebens- und Sozialberater und des Gewerbes Energetiker erbrachten Dienstleistungen, soweit zwischen den Vertragsparteien nichts Abweichendes schriftlich vereinbart wurde.

Mit der Anmeldung zu einem Coaching/zu einer Beratung oder einer Behandlung erklärt sich der/die KlientIn ausdrücklich mit den AGB einverstanden.

Die Anmeldung erfolgt mündlich (auch telefonisch) oder schriftlich (auch per E-Mail) und stellt eine feste Zusage zum Abschluss eines Beratungs- oder Behandlungsvertrages dar.

  1. Gegenstand

Die Coaching-/Beratungsleistung (im Folgenden „Beratung“) sowie die energetische Behandlungsleistung (im Folgenden „Behandlung“) stellen Dienstleistungen dar, die Vereinbarungen darüber Dienstleistungsverträge. Auch im Falle der Vereinbarung konkreter Ziele wird keine Zielerreichung sondern eine Dienstleistung geschuldet.

2.1 Coaching/Beratung

Die Beraterin bietet Coaching und Beratung im Rahmen des Gewerbes der Lebens- und Sozialberatung an. Es handelt sich dabei um keine Therapie.

2.2 Energetische Behandlungen

Die energetische Hilfestellung im Rahmen des Gewerbes Energetik beschäftigt sich ausschließlich mit der Aktivierung und Harmonisierung körpereigener Energiefelder (Lebensenergie). Dabei handelt es sich um energetische Beratung, die unter Zuhilfenahme von gewerblich erlaubten Methoden durchgeführt wird. Da diese Maßnahmen der Wiederherstellung und Harmonisierung der körpereigenen Energiefelder dienen, stellen sie keine Heilbehandlung dar. Die Wirkungsweise und der Erfolg der energetischen Behandlung ist naturwissenschaftlich nicht belegt bzw. bei bestimmten Methoden widerlegt. Dementsprechend stellt die energetische Hilfestellung keinerlei Ersatz für ärztliche Diagnose und Behandlung dar, auch keinerlei Ersatz für psychologische oder psychotherapeutische Behandlung oder Untersuchung. Sämtliche Aussagen und Ratschläge sind keine Diagnosen, sondern stellen reine energetische Zustandsbeschreibungen dar.

Eine Diagnoseerstellung und Therapie kann nur durch einen Arzt/eine Ärztin erfolgen. Diese Dienstleistungen können eine Untersuchung und Behandlung durch einen Arzt nicht ersetzen.

Der/die KlientIn ist verpflichtet, sämtliche Angaben im Zusammenhang mit der Erhebung des energetischen Zustandes vor der ersten Behandlung von sich aus zu machen, sowie dass ärztliche Behandlungen parallel geführt werden oder eine Schwangerschaft vorliegt bzw. sonstige Beeinträchtigungen, die für die Erfassung des energetischen Zustandes von Wichtigkeit sind, sowie bekannte Krankheiten oder Überempfindlichkeiten.

  1. Ort und Dauer der Beratung/Behandlung

Die Beratung- oder Behandlungseinheiten finden in den Räumlichkeiten Maustrenk 224 oder an einem anderen vereinbarten Ort statt.

Beratungen und Behandlungen werden in Einheiten verrechnet. Eine Einheit dauert 50 Minuten, 1,5 Einheiten 75 min, usw.

Termine, Häufigkeit und Dauer der Einheiten werden zwischen Auftragnehmerin und KlientIn nach Bedarf vereinbart.

  1. Termine / Storno

4.1 Einzelsitzung

Termine gelten nach mündlicher (auch telefonisch) oder schriftlicher (auch per e-mail) Anmeldung durch die KlientIn und nach Bestätigung durch die Auftraggeberin als fix. Fixierte Termine, die von dem/der KlientIn nicht eingehalten werden können, können bis 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin kostenfrei telefonisch verschoben werden.

Für Absagen danach oder Nicht-Wahrnehmung des Termins ohne vorherige Kontaktaufnahme, werden 100 % des Sitzungstarifes in Rechnung gestellt.

Anfallende Barauslagen, Spesen, Reisekosten, etc. sind gegen Rechnungslegung der Auftragnehmerin von dem/der KlientIn zusätzlich zu ersetzen.

4.2 Workshops/Seminare

Eine Anmeldung erfolgt mündlich (auch telefonisch) oder schriftlich (auch per e-mail) und ist mit Einlangen bei der Auftragnehmerin verbindlich. Der/die TeilnehmerIn erhalten eine Anmeldebestätigung per e-mail. Ab der erfolgten Anmeldung gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Die Reservierung von Plätzen mit beschränkter Teilnehmerzahl erfolgt in der Reihenfolge des Zahlungseingangs.

Stornierungen sind schriftlich vorzunehmen. Eine Abmeldung kann bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei erfolgen, danach erfolgt eine Verrechnung von 50 % des Seminarbeitrags.

Eine Ermäßigung des Seminarbeitrages bei einem späterem Seminareinstieg oder einem vorzeitigen Seminarausstieg ist nicht vorgesehen.

Die Auftragnehmerin behält sich vor, bei Nichterreichung der Mindestteilnehmerzahl terminliche Veränderungen vorzunehmen, bzw. die Seminare und Workshops abzusagen. Die Teilnehmer werden darüber rechtzeitig und in geeigneter Weise informiert. Bereits bezahlte Gebühren werden im Falle einer Absage auf das vom Teilnehmer/ von der Teilnehmerin bekannt gegebene Konto rückerstattet. Ein darüber hinaus gehender Ersatz für allfällige Aufwendungen erfolgt nicht.

  1. Zahlungsmodalitäten

5.1 Einzelsitzung

Beratungs- und Behandlungseinheiten von Einzelsitzungen werden nach Beendigung der Einheit bar bezahlt, das Honorar ist unmittelbar nach Beendigung der Beratung/Behandlung fällig.

5.2 Workshops/Seminare

Für Workshops/Seminare erfolgt die Bezahlung nach Rechnungslegung durch Überweisung auf ein von der Auftragnehmerin bekanntzugebendes Konto erfolgt. Bei Zahlung auf Rechnung ist das Honorar mit Rechnungslegung fällig.

Die Auftragnehmerin ist berechtigt, dem/der KlientIn Rechnungen auch in elektronischer Form zu übermitteln. Der/die KlientIn erklärt sich mit der Zusendung von Rechnungen in elektronischer Form ausdrücklich einverstanden.

  1. Verschwiegenheit und Daten

Alle persönlichen Angaben, Informationen und Daten werden vertraulich entsprechend den nachfolgenden Regelungen behandelt.

Die Verarbeitung der Daten erfolgt ausschließlich auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen (DSGVO, TKG 2003). Eine Übermittlung an Dritte erfolgt lediglich zum Zwecke der Geschäftsabwicklung im Rahmen der betrieblichen Tätigkeiten der Auftragnehmerin. Hinsichtlich der Aspekte der Datenverarbeitung im Rahmen der Website verweise wird auf die dort befindliche Datenschutzerklärung verwiesen.

Für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben der persönlichen Daten und Kontaktdaten, sowie für die Bekanntgabe von Änderung der Kontaktdaten trägt der/die KlientIn die alleinige Verantwortung.

  1. Haftung und Schadenersatz

Es erfolgt seitens der Auftragnehmerin keine Haftung für Unfälle und sonstige Schäden während und für die Beratungen oder/und Behandlungen, sowie auf den Wegen zu und von dem Ort der Beratungen oder/und Behandlungen.

  1. Nutzungs- und Urheberrechte

Die auf der Website befindlichen Texte, Grafiken und Bilder sind urheberrechtlich geschützt; eine Vervielfältigung oder Verwendung der Texte, Grafiken und Bilder in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen bedarf der Genehmigung der Auftragnehmerin.

Dies gilt gleichermaßen für individuelle Beratungs- und Trainingsunterlagen sowie für Unterlagen für Workshops und Seminare. Sie dürfen weder in elektronischer noch gedruckter Form, auch nicht zur Weitergabe an Freunde und Bekannte, Verwandte reproduziert, und auf elektronischem Weg verarbeitet, vervielfältigt, verbreitet oder zu öffentlichen Wiedergaben benutzt werden.

  1. Gerichtsstand / anzuwendendes Recht

Es gilt österreichisches Recht mit Ausnahme der Verweisungsnormen des internationalen Privatrechts.

Sofern keine zwingenden gesetzlichen Regelungen entgegenstehen ist das sachlich zuständige Gericht am Unternehmensstandort der Auftragnehmerin zuständig.